logo

Rundbrief 1. November 2019

Hallo und euch einen wunderbaren
guten Tag,

Betrachten wir das Zeichen des Wassermanns, so sehen wir einen Jüngling der einen Krug hält. Das daraus sich verströmende Wasser ist das Wasser des Lebens.

So ist die wohl größte Herausforderung im Zeitalter des Wassermanns, uns an unsere eigene Lebendigkeit zu erinnern. Erneut vom Wasser des Lebens zu kosten und unsere eigene Lebenskraft zu stärken.


Öffnen wir uns dem Leben, so ist der Tod Teil des Lebens. Leben, Tod und Wiedergeburt. Dies ist der Pfad der Erkenntnis, den unsere Seele für uns vorherbestimmt hat, sonst hätten wir wohl auf einem anderen Planeten inkarniert.

Der 1. November ist ein besonderer Tag. nach dem keltischen Jahresfesten, Samhain. Das Fest der Toten. Eine besondere Zeit, da die Schleier zwischen dem Reich der Lebenden und dem Reich der Toten besonders dünn ist.

Für uns eine Zeit, da wir unserem Planeten einen großen Dienst erweisen, da die Grenzen zwischen diesen beiden Reichen unklar geworden sind. Zuviel Blut ist vergossen worden, zu viele Kriege haben wir Menschen geführt und die Erde dadurch verletzt.

Im Zeitalter des Wassermanns steht es uns frei, uns zu erheben, unseren Geist zu erheben aus der Knechtschaft der Getrenntheit, der Illusion, dass das Göttliche außerhalb von uns existiert.

Nehmen wir das Angebot jener, die vor uns diesen Weg beschritten haben an. Haben wir Teil an diesem großen Aufbruch. Gleich wieviel Erfahrung ihr bislang hattet, wagt für ein paar Stunden einen Ausblick auf die Welt, die da kommen wird und in der wir unser Mensch-Sein dem Dienst an allem Leben widmen.

Eure Anmeldung ist bis Montag willkommen.
Nehmt an zwei, vier oder allen sieben Meditation teil.


Meditation für die Erde bis zum 10. November 2019
Das Reich der Lebenden und der Toten

Wir gedenken der Toten und mehr noch eröffnen einen Raum, um Seelenanteile unserer Selbst, die auf der langen Reise auf der Erde verloren gingen, zu uns zurück zu rufen.

Während unser Planet, den Schmerz abschüttelt, den wir Menschen ihm zugefügt haben, die Erde selbst sich in ein neues Bewusstsein erhebt, liegt es uns, ihr auf dieser Reise beizustehen und Tore, die einst geöffnet wurden, wieder zu schliessen. …

weiter lesen und anmelden >>>

Zeitfenster:
7.00 – 10:00 Uhr und 22:00 – 23:00 Uhr
Länge: 35 Minuten


Herzliche Grüße aus Potsdam

Birgit Ruttkowski


Möchtet ihr mehr über die Arbeit mit Meditationen über die Ferne erfahren,
hier geht es weiter >>>