logo

Metatron’s Cube • Einweihung in Potsdam

Einweihung

Level I
Honorar: € 580,-
3,5 Stunden
Level II
Honorar: € 580,-
3,5 Stunden
Level III
Honorar: € 1.880,-
10,5 Stunden
verteilt auf 3 Termine, 5,5 und 2 mal 2,5 Stunden

Metatron’s Cube

Mit dieser Einweihung begebt ihr euch auf ein vollständig neue Ebene. Eure Schwingung wird angehoben, euer Lichtkörper aktiviert und das Licht eurer Seele nimmt an Präsenz zu.

Euer fünfdimensionaler kristalliner Körper wird wieder in Form gebracht, ihr verlasst das Energiefeld, dass von niederen Energien bevölkert wird.

Ihr werdet euch eurer Selbst innerhalb einer immensen Ausdehnung bewusst. Eure Wahrnehmung wird klar.


Metatron

Metatron wird beschrieben als der höchste aller Engel, der dem Thron Gottes am nächsten steht.

Metatron ist das Prinzip der Schöpfung. Er verkörpert den Weg des Lichts in Form und initiiert den Akt der Bewusstwerdung. Seine Macht erhält das Gleichgewicht der Kräfte, die dieses Universum regieren.

In unserem Universum existieren unendlich viele Ebenen. Jede dieser Ebenen unterliegt verschiedenen Gesetzmäßigkeiten und wird von einer Matrix zusammengehalten. Die Matrix selbst verfügt über kein eigenes Bewusstsein. Sie ist vielmehr ein Speicher, in dem die Codes verankert werden, die allem Leben den Weg zurück zur Quelle weisen. …

Rufen wir Metatron in unsere Gegenwart, wird unser Bewusstsein in das Licht Gottes emporgehoben. Alles, was wir sind, wird erneut auf die Quelle ausgerichtet … und auf der Zellebene unseres physischen Körpers verankert. …

Strukturen, die bis jetzt die Illusion der Getrenntheit aufrecht erhalten haben, werden transformiert und ihrer Macht entbunden. Wir öffnen uns für die Ganzheit.

Wir sind Licht.

(aus meinen Buch Invokationen des Lichts)

Level I
MerKaBah

Vom Aufbau her besteht eine MerKaBah aus zwei Tetraedern, von denen eine mit ihrer Spitze nach oben zeigt und die andere mit der Spitze nach unten. Dabei überschneiden sich die Grundflächen, so dass – würdet ihr sie zeichnen, ein sechszackiger Stern entstände. Der obere und untere Tetraeder rotieren in entgegengesetzter Richtung, wobei das Tempo der Rotation ebenfalls variiert.

Es gibt eine MerKaBah, die euren Körper umfasst, wobei recht genau die eine Spitze den Seelenstern berührt. Dieser liegt über dem Kronenchakra. Die Spitze des unteren Tetraeders berührt den Erdenstern, der unterhalb eurer Fusssohlen liegt.

Eure MerKaBah wird perfekt ausgerichtet.

Die Vorgehensweise ist für jeden Menschen anders, entsprechend eurer energetischen Signatur und dem Stand eurer Entwicklung. Das wäre der erste Schritt.

Befindet sich eure MerKaBah in einem Zustand der vollkommenen Ausrichtung, bewirkt dies eine immense Veränderung in eurem Lichtkörper. Das Licht, dass ihr seid wird allgegenwärtig. Eure Identität schwindet und somit jede Form der Bewertung. Euer Bewusstsein befindet euch an einem „Ort“, den wir als Nullpunkt bezeichnen oder „Zero Point“.

Von diesem Punkt aus ist es möglich, euch mit jeder eurer irdischen Inkarnationen zu verbinden und diese in das Licht zu rufen, in dem ihr euch während eurer Meditationen befindet. Das Gewebe, das eure Reisen auf der Erde repräsentiert wird geglättet. Es wird mit dem Licht neu verwoben, das ihr seid. Ihr kehrt zurück in eure eigene Ganzheit.

Dies ist der zweite Schritt.

Die Erhöhung der Schwingung der Erde spielt dabei eine entscheidende Rolle. Seit mehr als einem Jahrzehnt wirken hochschwingende Kräfte auf eure Körper ein – die Feinstofflichen wie den Feststofflichen. Euer Körper wurde lichter, euer Bewusstsein dehnt sich aus, die Erde kehrt zurück in die Einheit allen Lebens. Als Ergebnis dieses Transformationsprozesses, der weiter voran schreitet, stehen euch diese neuen Werkzeuge ab sofort zur Verfügung.

Im ersten Level der Arbeit mit Metatron’s Cube meditiert ihr mit den geometrischen Grundformen Kreis, Dreieck und Quadrat. Ihr richtet nun eure Aufmerksamkeit auf die Energiefelder eurer Körper. Beispielsweise der Zellen oder eines Organs. Auf das Energiefeld eines Chakras oder den Aufbau des Vereinigten Chakra, in dem alle sieben Hauptchakren zusammengeführt sind. Auf euren Lichtkörper und die Balance von Lichtkörper und dem Energiefeld des physischen Körpers.
In der Meditation kommt das zum Vorschein, was in diesem Energiefeld eine Disharmonie erzeugt. Dieses wird dann in eure höchste natürliche Schwingung ausgerichtet. Euer irdischen Sein ordnet sich gemäß göttlicher Ordnung.

Stellt euch diesen Raum wie ein Universalwerkzeug vor. In Level I macht ihr euch mit den Grundprinzipien vertraut.


Level II
Platonische Körper

In Level II lernt ihr mit den Platonischen Körpern zu meditieren.

Diese sind: Tetraeder, Hexaeder (Würfel, Kubus), Oktaeder, Dodekaeder und Ikosaeder. Ihre Namen geben auf Griechisch die Zahl ihrer Flächen wieder (4, 6, 8, 12 bzw. 20).

Diese Meditation potenziert das Erlernte aus Level I mit den geometrischen Grundformen um ein Vielfaches. Ein Sprung von 1000 Lichtjahren. Die Arbeit mit den platonischen Körper gestattet euch, sehr komplexe Systeme zu harmonisieren, sowohl was die Ausdehnung eures Bewusstseins betrifft als auch die energetischen Abläufe des physischen Körpers in ihrer Wechselwirkung. Das ist der erste Schritt.

Euer fünfdimensionaler kristalliner Körper wird gemäß eures höchsten Lichtes ausgerichtet.
Kratzer, Risse und Brüche sowie Trübungen und Einschlüsse – um Beispiele zu nennen – die im Laufe eurer Leben entstanden sind werden durch die göttliche Präsenz eures Seins, in euer eigenes Licht erhoben. Die Prinzipien der göttlichen Ordnung durchdringen euer irdisches Sein. Das ist der zweite Schritt.

Zwischen Level I und II sollte mehr als ein halbes Jahr liegen.


Level III
Tesserakt

Das Abbild des wahren Menschen – Adam Kadmon – senkt sich auf euch herab. In den Meditationen werden eure feinstofflichen Körper mit der sechsdimensionalen Blaupause des Menschlichen Körpers abgeglichen, so wie er einst geplant war. Der Informationsfluss zwischen den verschieden hoch schwingenden Energiefeldern kommt in Harmonie.

Ihr werdet euch bewusst, dass ihr an vielen Orten zugleich existiert. Ebenso in unterschiedlichen Realitätsebenen. In den Meditationen betretet ihr einen Ort jenseits von Zeit und Raum. Ihr spürt die Vielfalt eures irdischen Seins, das Gefüge eurer irdischen Erfahrungen kommt in Harmonie. Höhere Aspekte eurer Selbst gewinnen an Präsenz.

Unter Wikipedia findet ihr folgende Definition:
Der Tesserakt [ˈtɛsərakt] (von altgr.: τέσσερεις (τέσσερις) ἀκτίνες „vier Strahlen“) ist eine Verallgemeinerung des klassischen Würfels auf vier Dimensionen. Man spricht dabei auch von einem vierdimensionalen Hyperwürfel. 

Zwischen Level II und Level III sollte mehr als ein Jahr liegen.

Buchung und Geschäftsbedingungen

 

Zurück nach Oben