logo

Rundbrief 16. Oktober 2019

 

Euch einen wunderbaren guten Tag,

Kennt ihr das?
Ihr bereitet ein Projekt vor, alles ist fast fertig und dann zeigt euch das Universum eine lange Nase?
In diesem Fall ist es die Reihe Ost-West, die sich gemächlich nach hinten schiebt und mit der ich am 3. Oktober beginnen wollte. Sessions über die Ferne zu dem Thema Zweiter Weltkrieg, unsere Eltern und Großeltern, verdrängte Traumata, erlebter Schmerz, der ungesagt bleibt und uns als Nachkommen belastet, den Bau der Mauer, den Fall der Mauer, die Wiedervereinigung und die emotional kaum aufgearbeitete Geschichte der letzten hundert Jahre, die im kollektiven Bewusstseinsfeld herumspukt.

Wie ihr wisst, alles was verdrängt wird, findet einen eigenen Weg und so ist es keine so große Überraschung, dass Hass und Fremdenfeindlichkeit sowie die Suche nach einem Schuldigen an die Oberfläche taucht, wahrscheinlich sehr viel deutlicher zu spüren in den neuen Bundesländern als in der ehemaligen BRD.
Also vertagen wir dies auf das kommende Jahr und wenn das Thema für euch aktuelle relevant ist, sprecht mit mir über ein persönliches Projekt, um euer energetischen System entsprechend zu klären und frei zu sein von der Vergangenheit, die auf uns lastet.


Bitte beachtet die aktualisierte Terminübersicht im Kalender mit neuen Meditationen und Sessions über die Ferne. Als Highlight vom 1. -10.  November die nächste Meditation für die Erde zu den Keltischen Jahresfesten.


Und jetzt zu den aktuellen Nachrichten.

Ende September gab es interessante Veränderungen im Magnetfeld der Erde. Sol, unsere Sonne war höchst aktiv und unser Bewusstsein dehnt sich gerade kräftig aus.

Falls ihr euch also Anfang Oktober etwas wuschig gefühlt habt, unkonzentriert, sogar planlos, voilà dies ist die Erklärung. Ebenso, wenn ihr auf einmal müde wurdet, der Körper nach mehr Schlaf verlangte. Diese zusätzliche Ruhezeit benötigt hat, um die aktualisierten Informationen aufzunehmen (Sonne, Erde, Mensch).
Auf der anderen Seite dehnt sich unser Bewusstsein aus, was sich insbesondere in den Meditationen zeigt, in denen wir uns mit unserer Monade verbinden. Vieles wird hier leichter und unser Lichtkörper kann endlich das tun, wozu er erschaffen wurde.

Darüber, dass unser Körper durchaus nur teilweise davon begeistert ist und sich unverhofft Kerkertüren öffnen, in denen wir etwas gut weggesperrt hatten,  die ganze Palette von Ängsten, Glaubenssätzen und Dingen, die wir hofften, dass sie nie das Licht der Welt erblicken, habe ich in den Rundbriefen zuvor ausführlicher angesprochen.

Die Antwort ist Klärung, Klärung und nochmals Klärung der feinstofflichen Körper. Und hat es euch arg erwischt, vereinbart einen Termin. Es wird in den nächsten Jahren kaum leichter werden.


Für den Moment, biete ich am 18., 19. und 20. Oktober 2019 und 22., 27. und 29. Oktober 2019 Sessions über die Ferne an.

Energetic Health
Das Magnetfeld des Körpers

Jede Zelle und jedes unserer Organe wie der feinstoffliche Körper an sich, verfügt über ein eigenes Energiefeld. Diesen Energiefeldern ist eine magnetische Spannung zu eigen, die wiederum bewirkt, das bestimmte Energien von Außen angezogen oder abgestossen werden.

Im Grunde erzeugen wir so unsere Realität; wir ziehen bestimmte Erfahrungen an, oft die auf die wir gerne verzichten würden und schliessen bestimmte Erfahrungen aus, da wo wir uns selbst im Weg stehen oder wieder in alte Gewohnheiten zurückfallen.

Alles ist Schwingung. Schwingung ist Information.
Unser Magnetfeld besteht aus Erinnerungen. Aus Erinnerungen unseres jetzigen Lebens – und hier wird es interessant – ebenso aus Erinnerungen vergangener Leben, die als Teil unseres feinstofflichen Körpers über eine Inkarnation und teilweise Hunderte von Leben hinaus bestehen.

  • Balance der Hemisphären
    Ende September 2019 hat sich das Energiefeld der Erde erneut verändert, was sich dann über Tage hinweg auf unseren feinstofflichen Körper und auf unserem physischen Körper ausgewirkt hat und weiterhin wirkt.
    Eine gute Idee ist hier, das die rechte und linke Hemisphäre unseres Gehirns neu auszubalancieren.
  • Erdenstern
    Da nun eine Fülle von Informationen in unser energetisches System fliessen, wird unser Leben in andere Bahnen gelenkt. Wir erhalten sozusagen ein Update unserer Seele, das dann Auswirkungen hat auf die Informationen, die weiter für uns wichtig sind oder unwichtig werden. Auf die Erfahrungen, die wir anziehen oder von nun vermeiden.
    Sich uns im Grunde genommen eine erstklassige Gelegenheit bietet, unsere “Festplatte” von veralteten Programmen zu löschen und diese neu zu formatieren, um dann so auch freien Speicherplatz zu erzeugen.

Gibt es ein persönliches Thema, dass euch auf dem Herzen liegt, ruft mich an.

Herzliche Grüße aus Potsdam

Birgit Ruttkowski


Möchtet ihr mehr über die Arbeit mit Meditationen über die Ferne erfahren,
hier geht es weiter >>>

Verfasse einen Kommentar

*

captcha *