logo

Die Klärung der feinstofflichen Körper: Verhaltensmuster und Glaubenssätze

Verhaltensmuster und Glaubenssätze

Die Klärung der feinstofflichen Körper

Persönliche Session

Die Stimme unserer Seele

Werden wir in diese Welt geboren, so tragen wir eine Idee von uns Selbst mit uns. Eine Idee, die unsere Seele vorher bestimmt hat. Ein Lichtsame unserer Essenz, der darauf hofft, in einem günstigen Augenblick zu keimen, zu wachsen und zu erblühen.

Ein inneres Echo unseres ewiglichen Seins und all dem wer wir waren, um die zu werden, die wir sind und unser eigenes Licht in dieser Welt zu verkörpern.

Ein inneres Echo, das stets in uns nachschwingt, lauschen wir unserer inneren Stimme.

Eine Stimme, der wir vollends vertrauen und die unsere inneren Zweifel niederringt. Die uns standhaft bleiben lässt, sucht unser innerer Dialog uns Tag für Tag mit sorgenvollen Gedanken zu vereinnahmen.

Eine Stimme, die uns dazu bringt, Dinge zu tun, die anderen Menschen seltsam vorkommen, da wir unsere Sicherheit aufgeben. Die uns allen Widrigkeiten zum Trotz Mut fassen lässt, um gegen den Strom zu schwimmen. Wir folgen der Sehnsucht unseres Herzens, um herauszufinden, was uns wirklich erfüllt.

Lernen wir, dem Leben erneut zu vertrauen

Innere Stimme

Lösen wir unsere inneren Konflikte, die uns davon abhalten unserer inneren Stimme zu lauschen. Ihr vertrauensvoll zu folgen und so unser Vertrauen in das Leben selbst zu erneuern.

Selbstvertrauen

Finden wir ein neues Selbstvertrauen und lernen unser eigenes Leben und das was wir zu geben haben, wert zu schätzen.
Verschaffen wir uns Klarheit darüber, welche inneren und äußeren Kräfte uns davon abhalten, ein erfülltes und glückliches Leben zu führen.

Bestimmung

Erfüllen wir die Bestimmung unserer Seele und wachsen wir über uns hinaus. Bringen wir das Licht, das wir in unserem Herzen tragen, in dieser Welt zum erstrahlen.
Lassen wir unserer Vergangenheit hinter uns und erschaffen wir eine neue Zukunft für uns selbst und die, die wir lieben.

Innere Konflikte

In der Klärung der feinstofflichen Körper ruhen wir in einem sicheren Raum und richten wie unsere Aufmerksamkeit nach Innen.

Dort erkunden wir, wo wir uns selbst im Weg stehen und was uns wirklich daran hindert, dass zu tun, was wir uns wünschen.

Ebenso warum wir, gleich was wir tun, um eine bestimmte Veränderungen in unserem Leben wie bspw. Partnerschaft oder beruflicher Erfolg, herbeizuführen, selten das Ergebnis erzielen, das wir uns vorgestellt haben.

Wir in einer Art Sackgasse feststecken und sich trotz aller und auch langjähriger Bemühungen kein Ausweg zeigt und wir stets am gleichen Ausgangspunkt landen.

Wir uns in einem Reigen von Wiederholungen feststecken, ohne dass es uns gelingt diesen Kreis nur Ansatzweise zu durchbrechen.

Verhaltensmuster

In der Klärung der feinstofflichen Körper betrachten wir den Ursprung eines bestimmten Verhaltensmusters.

Wir erkunden wovor wir wirklich Angst haben, warum es uns an Vertrauen fehlt und was uns davon abhält ein selbstbestimmtes Leben zu führen. 

Hinterfragen wir unser Handeln

Fragen wir uns, welche Erwartungen suchen wir überhaupt zu erfüllen.

Fragen wir uns, welche Ausreden oder Ablenkungen bestimmen über unser Leben.

Hinterfragen wir unsere Entscheidungen

Fragen wir uns, welche Entscheidungen suchen wir zu vermeiden.

Fragen wir uns, was hat uns dazu gebracht, uns selbst zu verdrehen?

Halten wir Rückschau auf unser Leben

Fragen wir uns, welchen Konflikten gehen wir aus dem Weg.

Fragen wir uns, wann haben wir aufgehört, unser eigenes Leben wertzuschätzen.

Glaubenssätze

In der Klärung der feinstofflichen Körper, machen wir uns frei von dem, was uns seit unserer Kindheit gesagt wurde.

Gleich, ob wir uns darüber hinaus entwickelt haben, greifen diese Muster oft zu dem ungünstigsten Augenblick. Es macht also großen Sinn, ihre energetische Natur zu ergründen, um uns von dieser Prägung zur Gänze zu befreien. 

Lernen wir zu unterscheiden, was zu uns gehört und zu unserer Familie.
Dem, was uns vorgelebt wurde und was Teil unseres eigenen Bewusstseins geworden ist. Glaubenssätze, denen wir unbewusst folgen und nach denen sich unser Leben ausrichtet. Wir durchaus die Erfahrungen unserer Eltern und Großeltern, unserer Ahnen und Vorfahren, wenn auch in anderer Gestalt, wiederholen.

Die Suche nach unserer Identität

Lernen wir zu unterscheiden zwischen dem was uns gesagt wurde, wer wir seien, wie die Welt sei und wer wir wirklich sind.

Was macht eine gute Partnerschaft und eine Ehe aus, und was wurde uns vorgelebt. Was bedeutet es eine gute Mutter oder ein guter Vater zu sein und wie lösen wir uns von dem, was wir selbst erfahren haben und was uns zutiefst geprägt hat.

Was erachten wir für falsch, was für richtig und wie finden wir unseren eigenen Weg.

Ein erfolgreiches Leben

Finden wir heraus, wie wir in unserem Leben Erfolg haben. Definieren wir unsere Idee von Erfolg, welche Ideale verfolgen wir und wie unterscheiden sich diese von unseren Eltern oder der Generation vor uns.

Was wurde uns verboten, was geduldet und welches Verhalten wurde belohnt und wie spiegelt sich dies in unserem Umgang mit uns selbst und unserer beruflichen Karriere wieder.

Lernen wir uns selbst wertzuschätzen und die Gaben, die wir in diese Welt mitgebracht haben.

Familiengeschichte

Welche Glaubenssätze wurden durch die Weltkriege und die Trennung eines Landes in unserer Familie weitergeben und an uns vererbt.

Was hat es bedeutet, überlebt zu haben und welche Langzeitwirkung hat diese Erfahrung. Ebenso Entbehrung oder Flucht, der Verlust der Heimat. Die Grausamkeit des Krieges und Gewalt am eigenen Körper und der Seele. Unaussprechliches erlebt zu haben.

Wie hat sich der Ost-Westkonflikt in der eigenen Familie geäußert, der kalte Krieg und die Wiedervereinigung.

Enden wir unseren inneren Dialog

Wie enden wir den inneren Dialog, ist eine der wichtigsten Fragen überhaupt.

Gehören die Stimmen, denen wir fast unablässig unsere Aufmerksamkeit schenken, wirklich zu uns? Sind sie tatsächlich Ausdruck unseres SEINS?

Und da wir diese Frage verneinen, – denn wir sind kaum hier, um der endlosen Litanei von Sorgen und Zweifel zu lauschen – wie gelingt es uns, uns auf die Stimme, in unserem Herzen zu konzentrieren?

Lernen wir, uns zu schützen

In den Sessions lernen wir einen energetisch sicheren Raum zu erschaffen. In diesem sicheren Raum herauszufinden, was wir wollen und was uns wirklich wichtig ist.

Die Kraft zu finden, unser Leben neu zu ordnen und unsere Vergangenheit und die Prägung durch unsere Familie hinter uns zu lassen.

Eine Meditation nur für dich

Ergänze deinen persönlichen Prozess mit einer geführten Meditation.
Format: Mp3 Datei oder auf CD.
Honorar auf Anfrage.

Honorare

Buche die Session einzeln oder buche ein Paket zu einem erm. Honorar.

Bei Burnout oder Burnout-Prävention vereinbaren wir die Termine zu Beginn im wöchentlichen Rhythmus. 

Mit der Buchungsbestätigung versende ich die Anfahrtsskizze. Eigene Parkplätze sind vorhanden.

Session

220
00
  • Länge: 2 Std.

Persönliches Seminar

850
00
  • 2 mal 4.5 Std.

10 Sessions

1880
00
  • 10 mal 2 Std.

Geschäftsbedingungen

Die Anmeldung via E-Mail oder Telefonisch ist verbindlich.
In der Regel versende ich innerhalb von zwei Tagen eine Bestätigung und eine Rechnung via E-Mail. Ausnahmen bilden kurzfristige Termine.

Die Teilnahme an persönlichen Sessions erfordert psychische Stabilität und die Bereitschaft, mit den nachfolgenden Transformationsprozessen eigenverantwortlich umzugehen.

 Jeder, der an einer Session teilnimmt, erkennt an, vollständig für sich selbst verantwortlich zu sein und entsprechend zu handeln.

Sessions und persönlichen Seminare sind kein Ersatz für eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung.

Ja, ich will mich verändern.

Vereinbare ein erstes Telefonat oder einen Termin in meiner Praxis in Potsdam.

Frage nach einem Angebot für ein persönliches Projekt.

Erzähle, was Dir auf dem Herzen liegt.

Nehme meine Gabe und einzigartigen Fähigkeiten in Anspruch.

Schlage ein neues Kapitel auf in deinem Leben. Werde frei von der Vergangenheit.

 

 

Zurück nach Oben